Die Kultivierung von dem Olivenbaum






Der Großteil der Oliven-kulturelle Betreuung, wie Bewässerung, Düngung und Schnitt, haben einen großen Einfluss auf der Ebene der Produktion, aber nur wenig Einfluss auf die Qualität des Öls erhalten. Aber einige Behandlungen sind von entscheidender Bedeutung für die Qualität der Pflanze.

In Gebieten, in denen der Regen ein begrenzender Faktor für die Produktion ist und, leider, so  ist es in der Provinz Jaén, und die meisten der spanischen Olivenanbaufläche, Bewässerung ist eine kulturelle ratsame Technik, aus der Sicht der Produktion, da sich die Produktion um 50% bis 100% erhöhen könnte wegen der Zuwachs der Fruchtgröße.

Die Menge des Wassers für die Bewässerung der Oliven ist viel niedriger als für andere Kulturen. Zum Beispiel, Obstbäume brauchen etwa 7.000 m3/ha, während die traditionellen Olivenbäume benötigten nur etwa 2.000 und der intensiv Olivenbäumeanbau braucht 3.000. Aber unter Berücksichtigung der Wassermangel, der das Gebiet leidet, eines der wichtigsten Ziele ist die Optimierung der Nutzung von dem Wasser. Der aktuelle Stand des Wissens über Bewässerung von den Olivenbäumen lässt die Bewässerung für maximale Produktion planen.

Außerdem, wie jeder anderer Anbau, die Olivenbäume erhalten Regenwasser. Regenwasser, in normalen Wetterbedingungen, kann zwischen 60% und 75% des gesamten Wassers, das gebraucht wird, beitragen. Das Ziel ist, so viel Regen Wasser wie möglich zu nutzen und zu diesem Zweck ist es wichtig die Menge an verdunstetes Wasser aus dem Boden zu verringern. Fast jeder ist sich bewusst, dass der Wasserverlust auf Grund der Dichtigkeit der Erde ist, aber fast niemand weiß, dass durch Verdunstung von der oberflächige Schichten  eine große Menge von Wasser verloren geht, Verluste die in diesem Klima bis zu 50% sein können. Alle Einsparungen in Höhe von verdunstetem Wasser, können sich als einen Nutzen für den Olivenbäumen erhalten, und im Falle von den Olivenbäumen die bewässert werden zu einer Reduzierung von beigetragenem Wasser, dass im Gebiet der Provinz so teuer ist, egal ob es Fluss oder Grundwasser ist.  Pumpen sind sehr tief, so dass die Energiekosten sehr hoch sind.

In Bezug auf der Landarbeit, Bodenbearbeitung oder Pflügen war schon immer sehr günstig für den Anbau, da es die Pflanzenbeschichtung, die Wasser absorbiert und auch die Infiltration des Bodens erhöht. Allerdings muss daran erinnert werden, dass nur die Infiltration in den Oberboden erhöht wird und in tieferen Schichten reduziert werden kann durch das Vorhandensein von Böden die das Wasser bewahren und die Verdampfung der Oberfläche fördern. Die Wirkung der Bodenbearbeitung ist verderblich, da die Infiltration nach der Arbeit sich erhöht, aber nach einem schweren Regen sie sich drastisch. Aber dennoch, hat man festgestellt, dass nur eine Bodenbearbeitung pro Jahr ausreichend ist, um eine höhere Infiltration in den Boden auszuhalten.

Das liegt daran, dass die Bodenbearbeitung die Entstehung von Arbeitsohlen fördert, das sind die gehärteten Bodenchichten die wegen der Bodenbearbeitung auftreten. Die Beibehaltung einer pflanzliche Deckung von Gras im Winter ist der effektivste Weg zur Erhöhung der Infiltration und verhindert die Entstehung dieser gehärteten Schichten. Weit entfernt zu sagen, dass jede Arbeit ein Risiko entsteht, kann man aber sagen, dass es eine Verschwendung von Wasser ist, vor allem, wenn die Durchführung der Arbeiten im Frühjahrquartal mit Werkzeugen, die die Flächen durchscheiden. Die Verringerung der Arbeiten im Frühjahr fördert die Wassererhaltung, da die Kruste, die sich in den Böden die nicht geackert wurden, ausbildet, eine Falle ist, die die Verdunstung reduziert.

Eine weitere wichtige Ursache für Wasser Verlust ist das Vorhandensein von Unkraut im Frühjahr, vor allem, wenn wir denken, dass dieses Unkraut zusätzlich Wasser verbraucht und Arbeit erfordern. Daher empfiehlt es sich, im Frühjahr den Einsatz von Herbiziden.

Ein weiterer Aspekt in den Anbau von Oliven ist der Einsatz von Dünger. Es ist notwendig zu berücksichtigen, dass diese Aufgaben, die in eine vernünftige Art und Weise, dazu beitragen, die maximale Produktivität aus der Pflanze zu bekommen. Wenn diese Aufgaben ohne eine Kontrolle gemacht werden kann entweder zu teuer für die Leistung, die durch einen übermäßigen Einsatz von Dünger oder weil nicht die richtigen Produkte verwendet werden.

Mit Blick auf die Qualität der hergestellten Öle, es ist unabhängig oder nicht den Einsatz von Düngemitteln. Die Beschneidung, sollte dazu beitragen, der Wipfel gut belüftet und beleuchtet zu halten, für die die Form der Pflanze die grösste Oberfläche haben sollte.